Termine

Förderverein Freya-Frahm-Haus e.V.

 

Termine

 

 

Dienstag, 30. Oktober, 16 Uhr

Offener Gesprächskreis „LiteraturBlick“

"Das kunstseidene Mädchen“, Irmgard Keun

 

 

Freitag, 2. November, 18 Uhr

Ausstellungseröffnung „KUKILA“

Kunstschaffende aus Kiel und Laboe zeigen

Malerei, Fotografie, keramische Gefäße, Skulpturen aus

Stein und Holz und Drechselarbeiten.

 

KUKILA, das sind acht Künstler und Kunsthandwerker aus Kiel und Laboe. Seit 2016 stellen sie in unterschiedlicher Zusammensetzung in Kiel, Neumünster, Preetz, Eckernförde, Gettorf und nun in Laboe aus. Vier der Ausstellenden sind Mitglieder im Kunstkreis Preetz. So verschieden auch die Materialien und Stile, verbindet doch alle die Freude am Gestalten und Experimentieren und die Lust, Grenzen auszuloten.

 

geöffnet: Fr, Sa und So 13 - 18 Uhr

Ausstellungsende: Sonntag, 18. November, 18 Uhr

 

 

Freitag, 16. November, 19 Uhr

Der Autor Ulrich Grode liest aus seinen neuen Romanen.

 

Bereits in den 90er Jahren begann der Autor aus Neumünster mit dem Schreiben. Zunächst trug er kurze Texte, Skizzen, Empfindungen, Gedanken, Beobachtungen und Erfahrungen zusammen. Seit 2012 nimmt er sich ausgiebig Zeit für das Schreiben von längeren Geschichten. Seine Romane "Der Moment, an dem der Besucher achtlos an der Mona Lisa vorbeigeht" und "Trunkene Schwäne" fanden viel Beachtung. Ulrich Grode lässt sich von allem inspirieren, was das Leben und seine Umgebung für ihn bereithalten. „Eigenes und fremdes Leben liefert mir die Bruchstücke, die ich neu zusammensetze. Beständig ist zum einen diese norddeutsche Landschaft, in der ich aufgewachsen bin und in der ich lebe, zum anderen der Bezug zu konkreten gesellschaftlichen Verhältnissen.“ Aus welchem Text er lesen wird? Lassen Sie sich überraschen!

Eintritt: 5- €

 

Sonntag, 25. November, 11 Uhr

Eröffnung der Ausstellung "Zufälliges und Gesuchtes“

Aquarelle aus der Region, Kurt Woicke

 

Kurt Woicke wählt seine Sujets nach sorgfältiger Planung hauptsächlich in räumlicher Nähe zu seinem Heimatort mit seinem Hafen, der Kieler Förde und der angrenzenden Landschaft der Probstei aus. Aber auch zufällig beobachtete Situationen, Stillleben, Architektur usw. hält er auf seinem Skizzenblock fest, um sie später im Atelier zum fertigen Aquarell auszuarbeiten. Kurt Woicke malt seit 1990 und wurde von den Professoren Heinig ( Laboe ) und Uschkereit ( Flensburg ) ausgebildet. Er hat seine Aquarellkunst mit zahlreichen namhaften in- und ausländischen Künstlern in Seminaren und Workshops zu seinem eigenen Stil entwickelt.

geöffnet: Fr/Sa 14 - 18 Uhr, So 10 - 16 Uhr

Finissage: Sonntag, 9. Dezember 11 - 14 Uhr

 

 

Dienstag, 27. November, 16 Uhr

Offener Gesprächskreis „LiteraturBlick“

"Die Schweigeminute“, Siegfried Lenz

 

 

Donnerstag, 29. November, 19.30 Uhr

Universitätsgesellschaft

Vortrag von Herrn Prof. Martin Visbeck

GEOMAR - Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung

„Mensch und Meer, die Zukunft des Ozeans“

 

Der Ozean bedeckt zwei Drittel der Erdoberfläche und beherbergt das größte zusammenhängende Ökosystem unseres Planeten mit immensen – zum großen Teil noch unerforschten – Schätzen und biologischer Vielfalt. Der Ozean beeinflusst unser Leben auf der Erde und die Zukunft der Menschen wird auch davon abhängen, wie sie mit ihm umgehen, denn der Ozean wandelt sich: Durch eine rasant wachsende und sich entwickelnde Weltbevölkerung mit steigendem Bedarf an Ressourcen, durch zunehmende Verschmutzung und den vom Menschen verursachten Klimawandel steigt der Druck auf den Ozean – er wird höher, wärmer und versauert.

Der sich wandelnde Ozean stellt die Menschheit vor die Herausforderung seine ökosystemaren Leistungen auch für nachkommende Generationen zu sichern. Hoffnung macht das zunehmende Interesse an Ozean und Küsten in politischen Dialogen und damit verbundene Schutzforderungen und dass die Vereinten Nationen für 2020 eine Dekade für die Meeresforschung ausgerufen haben.

Eintritt: 5,- €

 

 

Freitag, 30. November, 19 Uhr

Literarische Chansons von und mit

Tobias Rank, Komponist und Pianist

Der Komponist und Pianist hat Texte von Helmut Krausser, Thomas Kunst, Fritz Eckenga, Günther Kunert und Michael Lentz vertont. Literarische Chansons voller Schmermut, Melancholie, Witz und Übermut. Rebellisch und fein, abgebrüht und empfindlich, verliebt und müde. Eher leise als wirklich laut.

Vielleicht ist Herr Rank einigen Lesern noch aus dem Sommer in Erinnerung. Er hat mit seinem mobilen Stummfilmkino im Kurpark Laboe Station gemacht und - von ihm musikalisch am Klavier begleitet - drei Filme gezeigt. Wer dort war, hat das sicher als eine sehr schöne Veranstaltung in Erinnerung.

Eintritt: 10,-€

 

 

Montag, 3. Dezember, 19 Uhr

Annie Lander Laszig

Vortrag „Jul - Weihnachten in Dänemark“

 

Annie Lander Laszig, langjährige Vorsitzende der dt./dän. Gesellschaft möchte Ihnen in ihrem Vortrag "Jul - Weihnachten in Dänemark." etwas über die skandinavischen Weihnachtsbräuche unseres nördlichen Nachbarlandes erzählen und ein bisschen dänisches Weihnachtsgefühl zu uns bringen. In Dänemark gibt es in der Weihnachtszeit viele Sitten und Traditionen und Weihnachten wird dort fröhlicher und ausgiebiger gefeiert. Annie Lander Laszigs Vortrag enthält neben vielen Bildern auch praktische Beispiele. Dazu gibt es zum Probieren dänisches Jul Gebäck.

Eintritt: 5,- €

 

Dienstag, 11. Dezember, 16 Uhr

Offener Gesprächskreis „LiteraturBlick“, Kurzgeschichten

 

 

Freitag, 14. Dezember, 18 Uhr

Ausstellungseröffnung "Raumkomponenten"

Karen Kieback, Malerei

Pat Scheidemann, Fotografie

geöffnet: Do/Fr 14 - 18 Uhr, Sa/So 11 - 18 Uhr

Do, 20.12., 14 - 17 Uhr,

Di, 25.12 und Mi, 26.12., 14 - 18 Uhr

Ausstellungsende: Sonntag, 30. Dezember 2018, 16 Uhr