Heard-Craig-Center for the Arts

Förderverein Freya-Frahm-Haus e.V.

 

Der Förderverein Freya-Frahm-Haus e.V. plant im August 2018 eine Ausstellung in Kooperation mit dem internationalen Austauschpartner Heard-Craig Center for the Arts, Texas, USA, www.heardcraig.org.

 

"Heard-Craig Center for the Arts"

Ein kurzer Blick auf die Geschichte des Heard-Craig Center for the Arts:

Das Heard-Craig Haus wurde im Jahre 1900 von Stephen und Lillian Heard erbaut. Im Jahr 1910 heiratete ihre Tochter Kathryn Thomas Craig. Kathryn, selbst Künstlerin, engagierte sich zeitlebens für die bildendenden Künste. Sie setzte sich für die Gründung von Künstlergruppen, für Frauenbildung sowie philantrophische Errungenschaften ein.

 

Das Heard-Craig Center hat u.a. Kunstwerke von Kathryn Heard ausgestellt, die sie als junges Mädchen (im Alter von 7 und 9 Jahren) gemalt hat und ihr außergewöhnliches Talent widerspiegeln.

In Zusammenarbeit mit Frank Klepper, einem Künstler aus Dallas, gründete sie den Kunstverein von McKinney. Zudem wurde sie Mitglied verschiedener bekannter Frauenvereinigungen ihrer Zeit.

 

Die Heard-Familie hat in ihrer gastfreundlichen Art ihr Haus für soziale, geschäftliche, künstlerische und literarische Aktivitäten geöffnet.

Die Familie übte einen großen, überregionalen Einfluss aus. Zu ihren Unternehmen zählten der örtliche Kurzwarenladen, eine Werkzeugabrik , die McKinney Baumwollsamenöl-Mühle, die Getreidemühle, die „Ice & Coal“-Gesellschaft sowie zahlreiche Banken, Versicherungen, Energieunternehmen, usw. Zudem unterstützte die Familie den Erhalt der texanischen Elektro-Eisenbahn-Gesellschaft und war darüber hinaus als Großgrundbesitzer in Texas und Oklahoma bekannt. Die Medien bezeichneten sie als Wirtschaftsgiganten.

 

Kathryn hat die Kunst der „Geschäftstätigkeit“ von ihrem Vater, ihrem Onkel John und ihrem Ehemann Thomas gelernt. Die Familie gründete die S.D. Heard Gemeinschaft für englische Sprache, die Heard Gemeinschaft für Bibelstudien, die Thomas Craig und Kathryn Heard-Craig Gemeinschaft für Wirtschaft u.v.m.

Kathryn verfügte, dass ihr Elternhaus nach ihrem Tod im Jahr 1970 als Bildungs- und Aufklärungsstätte sowie als Kunstgalerie weitergeführt werden sollte. Aufgrund ihrer vorausschauenden Art und ihrer Großzügigkeit, ist das Heard-Craig Center für viele Jahre ein pulsierender Teil des Gemeindelebens geblieben.

 

Kathryn Heard and Thomas Craig

Kathryn Heard-Craig und der

Eulenverein, der älteste Frauenverein im Staat Texas, 1950

Thomas Craig, Kathryn Heard-Craig und ihre Nichte, Dale Heard Lambert, am Tag der Widmung der Craig Hall am Austin College in Sherman, Texas, 1960

Portrait von Kathryn Heard-Craig